So ungefähr ist das heute gelaufen, naja nicht ganz so, aber der Gedanke zählt ja bekanntlich. Aber der Reihe nach.
Ich bin heute eine Handball-Damenmannschaft zu einem Auswärtsspiel nach Wiehl im Bergischen gefahren, mal was ganz anderes!


Neben der Mannschaft fuhren natürlich noch der Trainer, und weil im Auto noch Platz war (wieder „nur“ ein Sprinter) sind auch zwei „Begleit-Jungs“ mitgefahren. Mit denen habe ich dann auf der Tribüne gesessen und durfte anfeuern:

21092008(001)
Tätääää :)

In der zweiten Halbzeit dann Seiten- und Instrumentenwechsel:

21092008(002)so
Voll ausgerüstet, die Mädels!

Hat aber leider nicht viel gebracht, am Ende hatten Sie mit 22:11 verloren. Schade eignetlich, aber die sportliche Leistung muss wohl auch nicht besonders gewesen sein. Richtig beurteilen kann ich das leider nicht. Am Auto – die Mädels waren noch duschen – hat der Trainer prophezeit, dass es gleich Zickenkrieg geben wird. War aber zum Glück nicht so. Anstelle sich gegenseitig die Schuld zu geben, haben sie es tatsächlich hinbekommen, sich konstruktiv auszutauschen.

21092008(003)

Ansonsten verlief alles ruhig.
Eine Besonderheit, zumindest für mich, gab es allerdings: Ich habe meine erste richtige Verabschiedung übers Mikrofon gesprochen, sowas fällt mir wirklich sehr schwer. Dabei habe ich mir eine halbe Stunde passende Worte zurecht gelegt, in „Kapiteln“ zusammengefasst und bin diese dann gedanklich beim sprechen durchgegangen. Der Rest ging beinahe von selbst. Dabei habe ich mich allerdings nicht aufs „Machts gut“ beschränkt sondern schon wirklich ein wenig ausführlicher geredet. Ich habe versucht auf die Mannschaft und die Ereignisse des Tages einzugehen und keine Standard-Rede daher zu quatschen, wie ich sie auf der Rückfahrt von Bad Bocklet gehört habe.

Und was soll ich sagen, es ist mir anscheinend auch halbwegs gelungen, meine kleine Rede wurde mit ausführlichem Applaus honoriert :)

5 Antworten zu “Tooooooor!!!”
  1. Maik sagt:

    Na bitte, es geht doch 😉

    Noch 4 Wochen und Du redest die ganze Fahrt über :-)

  2. Martin sagt:

    Soweit kommt es noch :)
    Aber ehrlich, es fällt mir jeden Tag leichter. Woran es noch harpert ist, WAS ich denn erzählen soll… Aber das gibt sich auch schon noch. Immerhin weise ich schon ausführlich darauf hin, dass nichts im Bus vergessen werden sollte. Ich stelle mich brav vor und frag zwischendurch nach Pipi-Pausen…

    Ich werde berichten!

  3. Alex (netchild) sagt:

    Aber Bilder von den Maedels haste keine gemacht (oder zeigst sie zumindest nicht)… die Busfahrer die ich kenne haetten statt dessen die Bilder von den Instrumenten weg gelassen. :)

  4. Strati sagt:

    Demnächst der Martin on Tour:

    „Zu unserer linken sehen sie das KaDeWe und natürlich sind wir gerade auf dem Kufürstendamm, zu unserer Rechten das Cafe Kranzler wo ich sie nun zu einer kleinen Stärkung rauswerfe, sobald Sie sich die Geldbörsen leergeshoppt haben hole ich Sie und Ihre Plörren um 17 Uhr am Hard Rock Cafe Berlin ab, sie erkennen mich am weißen MAC ;-)“

  5. Martin sagt:

    Öhm… Natürlich hab ich Fotos von den Mädels gemacht, nur hab ich vergessen, dieses online zu stellen. Ist hiermit geschehen! Viel erkennen kann man aber nicht…

  6.