Ab dem letzten Wochenende im September beginnen entlang der Ahr die Weinfeste. Dem entsprechend fahren wir alleine heute mit 4 Kleinbussen da runter und liefern die Leute ab. Wie mein Chef das berechnet hat, weiss ich nicht – jedenfalls sind das nur knapp 100km, aber die Fahrer sollen alle von mittags bis nachts auf die Fahrgäste warten. Naja, das machen wir dann auch.


Meine Gruppe will eigentlich erst nach Dernau an der Ahr, dort lasse ich sie raus und fahre weiter nach Ahrweiler und schaue mir dort die Stadt an.
Es gibt einen sehr engen Busparkplatz hinter dem Feuerwehrgebäude (oder war es das rote Kreuz?), der ist auf den Parkplatz-Tafeln deutlich ausgeschildert. Ich finde allerdings mit dem Iveco einen Parkplatz mitten in der Stadt. Hier kommt man mit Bussen gar nicht rein, da Ahrweiler eine kleine mittelalterliche Stadt ist. Mit vollkommen intakten Stadtmauern, und den dazugehörigen Toren. Da passen nur Kleinbusse durch, und das ist auch gut so. In der Stadt selbst gibt es viele kleine schöne verwinkelte Gassen, hier hätte Schwerverkehr wirklich nichts zu suchen.

27092008
Stadtkern mit Kirche

27092008(001)
Gassen im Fussgängerbereich

27092008(002)
Ein Stadttor mit Stadtmauer entlang des Parkplatzes

27092008(003)
Hier konnte ich so gerade parken

Nach einigem herumlaufen habe ich mich entschieden, den hiesigen McDonalds aufzusuchen, in der Hoffnung dass dieser einen HotSpot hat und ich dort ein wenig im Netz rumklicken kann. Kurz nachdem ich mich mit meinem Kaffee niedergelassen hatte, rief eine Frau von der Gruppe an, sie wollten doch lieber nach Altenahr. „Klar, können wir machen, ich trinke nur noch eben aus.“

Kurze Zeit später hatte ich sie in Altenahr abgeliefert und nach einigem Suchen auch einen Busparkplatz an der Seilbahn ausgemacht. Dort standen dann auch alle anderen.

27092008(005)
Parkplatz an der Seilbahn

27092008(008)
Hier war einiges los.

27092008(009)
Die Fotos mit den Menschenmassen habe ich leider verpasst, gegen Abend ließ der Trubel schon deutlich nach.

Um 1 Uhr nachts war ich wieder am Hof, mit dem bisher größten Trinkgeld – dankbare Fahrgäste eben :)

2 Antworten zu “Weinfest in Ahrweiler”
  1. Ahrweiler geht ja meist noch, Mayschoss macht (mir persönlich) da weniger Spass. aber schöner WoMo Parkplatz da
    :)

  2. Strati sagt:

    Wo ich gerade Trinkgeld lese fällt mir wieder die Günter Jauch Story ein 😉

  3.