Heute ging es für Hannes endlich auf Bus-Tour! in aller Frühe haben wir uns aus dem Haus geschlichen, um Anne nicht zu wecken, und natürlich um pünktlich am Bus zu sein.

DSC01348.JPG

Früh morgens sind die Schatten noch lang. Wer findet das Schaaf? :)

Kurze Zeit waren wir am Hof und ich zeigte Hannes schonmal unseren Bus. Er war ganz aufgeregt und ich machte erstmal mit Ihm zusammen die Abfahrtkontrolle.

DSC01350.JPG

Motoröl, Kühlwasser, alle Riemen fest – prima!

DSC01351.JPG

Als nächstes waren die Reifen dran, und hier konnte Hannes mir bei etwas helfen, was ich sonst nicht hinbekommen würde: Zwischen den Hinterreifen nach festgeklemmten Steinen suchen – super, Hannes! Jeder Busfahrer braucht ein Schaaf!

Dann sind wir in den Bus gestiegen und ich habe Hannes laufen gelassen, der sofort mit wilden Bocksprüngen den Mittelgang auf und ab gerannt ist. Ich habe erstmal die Tachoscheibe geschrieben und das Navi eingestellt, und sehe dann wieder nach dem Schaaf. Und wo mag ich es wohl gefunden haben?

DSC01352.JPG

Auf der Bordküche! Die zum Glück noch verschlossen war. So ein Vielfraß!

Ich habe ihn dann mit nach vorne genommen und ihm auf den Kühlschrank im Armaturenbrett gesetzt.

DSC01354.JPG

Von dort konnte er prima rausschauen!

DSC01355.JPG

An der Grundschule stiegen 40 Kinder und einige Begleiter ein, die zum Freilichtmuseum nach Kommern gefahren werden möchten. Hannes war das alles zu hektisch und zu laut, und so musste ich ihn garnicht erst ermahnen, auf seinem Platz zu bleiben.

DSC01356.JPG

Am Museum sind wir nicht mit reingegangen, weil wir zurück nach Hause fahren wollten und heute nachmittag ein anderer Fahrer zum abholen kommt. Wir haben uns aber von oben den historischen Vermessungsturm angeschaut, dieser hier ist ein Nachbau eines Turms von 1936. Diese Türmen wurde gebaut, um die Landschaft zu vermessen, von einem Turm musste man den anderen sehen konnen, und jeder Turm hat ein spezielles Zeichen oben drauf. Heute ist das alles überflüssig, dafür gibt es nun GPS.

So, und schon haben wir uns auf den Rückweg gemacht,

DSC01358.JPG

und Hannes durfte eine Zeitlang auf dem Lenkrad sitzen,

DSC01359.JPG

und ich habe ihm die Instrumente erklärt (keine Sorge, der Bus war wirklich leer!)

Irgendwann ist er wieder auf dem Armaturenbrett rumgelaufen, und offenbar war ihm dann doch etwas langweilig.

DSC01362.JPG

Als er mir dann das Navi verstellt hat, war es genug. Ich habe ihn wieder auf den Kühlschrank gesetzt, wo er auch bis zum Ende der Fahrt brav sitzen blieb.

Jetzt machen wir erstmal Mittagspause, um 13 Uhr geht’s weiter nach Langenfeld. Wenn die Fahrt dahin geht wo ich denke (ich habe nur eine Adresse), wird das sehr spannend!

4 Antworten zu “Freilichtmuseum Kommern – mit Schaaf”
  1. Kätzchen sagt:

    Auf welches Ziel hat er das Navi denn verstellt? Schaafhausen?

  2. Marco sagt:

    Bild 1: Entweder Du hast merkwürdige Auswüchse im Schulterbereich oder ich habe Hannes gefunden.
    Btw.: im gleichen Bild wirst Du übrigens beobachtet. Gucke in den schwarzen Mitsubishi links. ;-)

  3. der hat als “Sonderziel auf der Route” nach einem schaaffleischfreiem Lokal zum Mittagessen gesucht …
    :)

  4. [...] wenn ihr den Post hier und den Post hier durchlest koennt ihr an aussagekraeftigen Bilddokumenten genau sehen, dass Hannes [...]

  5.