Martin hat mit seinem Beitrag zur 12-Tage-Regelung ja schon angefangen die Sozialvorschriften für Busfahrer zu erläutern. Ich mache heute mal mit dem von mir so genannten kleinen Einmaleins weiter, also mit den Grundlagen bzw. den wesentlichen Regelungen.

Busfahrer dürfen an einem Arbeitstag max. 9 Stunden einen Bus fahren, zweimal pro Woche auch 10 Stunden. Wobei eine Woche von Montag 0:00 bis Sonntag 24:00 Uhr geht.

Pausen müssen wir natürlich auch machen und zwar spätestens nach 4,5 Stunden Lenkzeit. Die Pause muss dann mindestens 45 Minuten betragen und zwar auch, wenn es nachts um 4 Uhr ist, alle Fahrgäste schlafen und durch die Pause leider aufgeweckt werden. Bei mehr als 9 Stunden Fahrt muss nach spätestens 9 Stunden dann nochmal eine Pause von min. 45 MInuten gemacht werden, auch wenn man danach nur noch max. 1 Stunden fahren darf. Man kann die Pause aber auch in zwei Teilpausen aufteilen. Dann muss die erste Teilpause min. 15 Minuten dauern und die zweite Teilpause min. 30 Minuten. Die Reihenfolge ist übrigens genauso vorgeschrieben, man kann das also nicht tauschen. Früher dürfte man auch in 3 x 15 Minuten aufteilen, das ist aber heute nicht mehr erlaubt.

Für Busfahrer gibt es zwei Formen der Ruhezeit, die tägliche Ruhezeit (des Busfahrers Freizeit während der Arbeitswoche) und die wöchentliche Ruhezeit (des Busfahrers Wochenende).

Die tägliche Ruhezeit muss innerhalb von 24 Stunden min. 11 betragen. Drei mal zwischen zwei wöchentlichen Ruhezeiten kann die tägliche Ruhezeit auf min. 9 Stunden verkürzt werden. Das heißt, dass wir nach spätestens 13 bzw. 15 Stunden Feierabend haben, auch wenn wir nur 10 Kilometer gefahren sind. Wäre das nicht so, könnte ein Kunde ja einen Bus bestellen und sich alle 3 Stunden ein Stückchen (10 Km) fahren lassen und das über 40 Stunden. Die 9 bzw. 10 Stunden max. Lenkzeit würden wir so nie erreichen, müssten also ohne diese Regel immer weiterarbeiten.

Die wöchentlichen Ruhezeit muss spätestens nach sechs 24-Stunden-Zeiträumen (sog. 6-Tage-Regelung) eingelegt werden. Das heißt ein Busfahrer kann sechs Tage arbeiten und muss dann mind. 45 Stunden frei haben. Jede zweite wöchentliche Ruhezeit kann auf min. 24 Stunden verkürzt werden. Die gekürzte Zeit muss aber innerhalb von 3 Wochen nachgeholt werden.

Ab nächstes Jahr kommt dann die von Martin beschrieben neue 12-Tage-Regelung dazu.

Bei vielen Fahrten werden zwei Busfahrer auf einem Bus eingesetzt. Das kommt immer dann vor, wenn die Strecke zu lang ist, um von einem Busfahrer in 9 (bzw. 10) Stunden gefahren zu werden oder wenn die Fahrt länger als 15 Stunden dauert. Zwei Busfahrer dürfen nämlich 21 Stunden zusammen arbeiten, bevor sie eine tägliche Ruhezeit einlegen müssen. Die Lenkzeiten und die wöchentliche Ruhezeit sind für zwei Fahrer die gleichen wie für einen. Auch drei Fahrer dürfen nicht länger als max. 21 Stunden arbeiten. Nach 21 Stunden ist also spätestens die Fahrt zu Ende, außer es kommen „neue“ Fahrer zum Bus.

Nur die erste Stunde eine Mehrfahrerfahrt darf ein Fahrer allein fahren, ab der zweiten Stunde müssen bis zum Schluss immer beide Fahrer im Bus sein.

Es gibt noch viel mehr zu beachten, ab das sind erstmal die wesentlichen Regeln, welche sicher auch für Fahrgäste interessant sind.

3 Antworten zu “Das Einmaleins der Sozialvorschriften”
  1. bernd sagt:

    Aehm, *hust*, wie, das waren „nur die wesentlichen Regelungen“? Ab dem dritten Absatz wurd es schon schwer fuer mich ueberhaupt noch mitzukommen und sagst, da gibt es nochmehr Regeln? Oha^^
    /me muss erst mal wieder seine Gehirnwindungen sortieren

  2. Nadine sagt:

    Das ist das Grundgerüst und das sollte jeder Busfahrer kennen, sonst begibt er sich in Teufels Küche. Es gibt hier und da noch ein paar Zusätze etc. Aber komplett blicken da nur die Wenigsten durch. In nicht EU-Staaten sind die Regeln dann zum Beispiel wieder etwas anders und dann kommt noch das Arbeitszeitgesetz dazu und und und.

  3. Berry sagt:

    Hallo Nadine,
    das sind aber eine ganze Reihe von Zeitvorschriften die Du da im Kopf haben und beachten mußt, puuhhh.

    Dazu kommen dann noch die „Vorschriften“ von Euch Busfahren an die Fahrgäste, grins.

    http://www.youtube.com/watch?v=W3G9ReXgVSY

    LG Berry

  4.