Noch ein paar Anekdoten aus den Behindertenfahrten:

Vor ein paar Tagen hatte ich morgens eine Tour mit einem etwas vorlauten jungen Mann dabei. Der Betreuer fragte, ob ihm wohl in der Werkstatt die Mädels hinterherlaufen würden. Nee meinte er, die würden ihn ständig abknutschen. Aber die Soundso kann keinen Zungenkuss, das müsse er ihr noch beibringen.

So ging das weiter, er zog eine Stoppuhr aus der Tasche und erklärte, dass er bei den verschiedenen Mädels heute die Zeit stoppen würde, wie lange die küssen können. Die Situationskomik war schon lustig, vorstellen mag ich mir das aber lieber nicht 😉

Als dann aber von hinten ein anderer, bei dem ich die Behinderung noch garnicht genau mitbekommen habe, dazwischen rief: „Na, da nimm mal lieber ne Steckdose“ hab ich fast ins Lenkrad gebissen vor lachen!

Der Humor dieser Leute ist sonst ehr flach bis nicht vorhanden, aber der Spruch saß. Und der junge Mann hats anscheinend verstanden und hat auf der Stelle seine Prahlerei eingestellt :)

Interessant war übrigens auch, dass der junge Mann wirklich fast genau so spricht wie der Maulwurf, nur etwas gepresster. Entweder hat er einen derben Sprachfehler, oder er hat sich mal während eines Anfalls von der Zunge ein Stück abgebissen, sowas kommt wohl vor.

Die letzten Touren bin ich mit einem MAN Linienbus mit Automatik gefahren. Alles aufs wesentliche minimiert, neben dem Tacho gibts nur ein Mäusekino und eine „mitdenkende“ Haltestellenbremse. Hat auch was, fährt sie fast wie ein PKW.

DSC00497.JPG


A propos Anfall, das hatte ich dann heute mal live im Bus, wenn auch für mich fast unbemerkt wenn der Betreuer nichts gesagt hätte. Die junge Frau war auf einmal weggetreten und lag im Sitz auf der Seite. WIe eine Art Bewusstlosigkeit, danach war sie total benommen. Der Betreuer wurde etwas nervös und hat versucht sie aufzupäppeln, aber Sie war erstmal nicht ansprechbar.

Zum Glück war das kurz vor der Werkstatt passiert, und als wir dort waren wurde sofort ein Helfer mit einem Rollstuhl bestellt. Die junge Frau wurde rausgetragen, was garnicht so einfach war, dann ab in den Rollstuhl und dann ins Sanitätszimmer. Eingenäßt hatte sie sich auch, zurück am Betriebshof habe ich mir Putzzeug geschnappt und den Sitz und den Boden ein wenig abgewaschen.

Tja, sowas gehört auch dazu, muss ich aber echt nicht öfter haben…

3 Antworten zu “Steckdose”
  1. Lutz sagt:

    Hi Martin!

    Vielleicht bin nur ich so unwissend, aber ich wollte immer schon mal wissen, was eine „mitdenkende Haltestellenbremse“ ist 😉

    Ehrlich, ich habe früher (als Kind…) die Busfahrer immer beobachtet und mich immer gefragt wie das wirklich funktioniert.

    Liebe Grüße

    Lutz

  2. Martin sagt:

    Hi Lutz,
    na, das ist nur halb so Sensationell wie es sich anhört.

    Vom Prinzip her gibt die Haltestellenbremse ca. 5 Bar Bremsdruck auf die Hinterachse, und zwar auf die normalen Bremsen, nicht auf den Federspeicher (Handbremse). Bei älteren Bussen hast Du dazu ein kleines Hebelchen in Reichweite der rechten Hand und der Tür-Öffner. Den musst Du betätigen und wieder lösen. Diese Vorrichtung gab es auf Sonderwunsch schon bei meinem O302 Ende der 60er Jahre.

    Bei modernen Bussen wie diesem hier musst Du nur einen elektrischen Taster drücken, die Bremse packt dann sofort. Was neu ist: die Bremse wird auch betätigt, wenn Du stehst und die Tür öffnest, also an der Haltestelle. Und wenn Du losfahren willst, und das Gaspedal leicht andrückst, wird die Bremse automatisch gelöst, vorausgesetzt die Tür ist wieder zu.

    Diese Vorrichtung haben fast alle modernen Kombi- und Linienbusse, Reisebusse in der Regel nicht. Wozu auch?

    Das war es auch schon, ich habe diese Funktionen einfach mal als „mitdenkend“ betitelt 😉

    Viele Grüße,
    Martin

  3. Lutz sagt:

    Hi Martin,

    habe schon sowas vermutet, aber war mir nie sicher.
    Schon damals habe ich gesehen das viele Busfahrer diesen kleinen Hebel an der Haltestelle umlegen, und vor der Abfahrt wieder lösen (nach dem Türenschließen), aber andere haben ihn eben sofort wieder gelöst, und das hat mich immer ein wenig verwirrt. Dachte mir aber schon das hier ein automatischer Lösungsmechanismus vorhanden sein muss.

    Danke für die Erklärung, wieder etwas Wissen angehäuft 😉

    Gruß

    Lutz

  4.