Am Phantasialand bei Brühl wurde im letzten Jahr viel umgebaut, und ich habe diese Woche das erste Mal auf dem neuen Busparkplatz gestanden. Kann wohl sein dass das schon länger fertig ist, aber ich kannte es noch nicht.

Abzuholen war eine große Gruppe mit drei Bussen in Alsdorf, wobei es allerdings die Dispo geschafft hatte, drei ortsunkundigen Busfahrer zusammen loszufahren, wovon zwei nur englisch sprechen. Also mussten wir erstmal etwas kreisen, schliesslich haben wir unsere Gruppe aber am Parkplatz gefunden.

Die Ortsangabe der Dispo war Schwimmhalle Alsdorf, die in Google Maps leider an einer anderen Stelle angezeigt wird. Wo die Schwimmhalle nun wirklich ist weiss ich nicht, der Parkplatz ist jedenfalls genau auf der anderen Seite der B57, am Luisenhof.

Also, Leute einladen und los gehts, ich bin vorgefahren weil die anderen beiden sich noch weniger auskannten als ich 😉

Knapp eine dreiviertel Stunde später waren wir auch schon in Brühl und haben die Türen aufgemacht. Bis sich die Leute sortiert hatten kamen auf einmal zwei Busse von Grafs Reisen aus Herne um die Ecke, der erste Fahrer mit ein dreiachser Doppeldecker, einem genau so großen Bauch und offenbar einem noch größeren Ego. Denn er fuhr recht flott auf den Platz und hat unsere Fahrgäste erstmal aus dem Weg gehupt. Die haben sich direkt auch lauthals beschwert.

Zu Recht wie ich finde, so macht man sich keine Kunden, Fa Grafs Reisen!

DSC00232.JPG

Hier war der dicke Bauch schon wieder weggefahren, der zweite Bus stand noch da. Der Fahrer saß die ganze Zeit mit seinem weissen Hemd und Sonnenbrille da und hat sich auch nicht dazu hinreissen lassen, mal seine Kollegen zu grüßen. Wirklich, sehr sympathisch.

DSC00235.JPG

Für die Gäste wurde eine Brücke gebaut (oder war die vorher schon da? Keine Ahnung), direkt auf der anderen Seite ist der Haupteingang.

DSC00236.JPG

Neben dem Parkplatz gibts einen Kiosk, ein Becher Kaffee kostet manierliche 1,50 EUR.

DSC00237.JPG

Neben dem Haupteingang ist ein Sondereingang für Gruppen und Busfahrer, ebenso sind dort von aussen zugängliche Toiletten, die während meines Aufenthaltes sogar einmal gereinigt wurden.

DSC00238.JPG

Tja, und was macht man mit dem Rest des Tages? Ich bin nicht in den Park gegangen, alleine hatte ich keine Lust. Aber ich hatte mir einen Ordner mit der gesamten Buchhaltung 2009 mitgenommen und war wild entschlossen, das hier und heute endlich mal fertig zu machen!

Also ans Werk.

Gut dass der Bus genug Sitzreihen hatte. In den ersten zwei Reihen habe ich meine Unterlagen ausgebreitet, dann habe ich pro Sitzreihe die Belege und Kontoauszüge von je einen Monat einsortiert.

DSC00240.JPG

Jetzt nur keinen Durchzug machen 😀

Knapp 3 Stunden später war ich fertig, ein sehr produktiver Tag! Gegen 17 Uhr ging es wieder nach Alsdorf zurück.

Achja, im Gegensatz zu den türkischen Mädchen die ich vor ein paar Wochen befördert hatte, konnten sich meine Fahrgäste so garnicht benehmen. Und es waren durchweg Kinder im Grundschulalter in Begleitung der Mutter, 80% Ausländeranteil. Und davon hatten mindestens die Hälfte auf der wirklich kurzen Fahrt was zu Essen in der Hand, haben auch nicht mit Bonbonpapier gespart und fleissig rumgekrümelt.

Dem entsprechend sah der Bus aus, aber mit einmal durchfegen war das auch erledigt.

Was soll ich mich aufregen?

3 Antworten zu “Buchhaltung am Phantasialand”
  1. Brummbaer66 sagt:

    Nur nicht aus der Ruhe bringen lassen, so halt ich das seit Jahren. Wie Balu der Bär. Vom Ärgern und Aufregen kriegt man nur graue Haare und Magengeschwüre. Graue Haare bekomm ich auch so, auf Magengeschwüre kann ich verzichten :-)
    Also dicke Nerven zulegen und allem mit einem gewissen Wurschtigkeitsgefühl begegnen, so wie das hier im Osten Österreichs praktiziert wird. Kummst heut ned, dann kummst halt morgen, und wennst morgen a ned kummst, is eh Wurscht. Es dauert ein wenig, bis man sich als Deutscher dran gewöhnt, aber man gewöhnt sich dran 😉

  2. Aufregen lohnt nicht.
    die Sortierung der Kontoauszüge auf den Sitzreihen find ich ja lustig, so bleibst du wenigstens etwas in Bewegung beim sortieren ..
    :)

  3. peter sagt:

    sag ma du bist ja echt ein Kracher wa beschwerst dich über die Art des Kollegen und beleidigst ihn mit Dickem Bauch ??? alter du bist echt unkollegial wa — viel spass beim Magengeschwür

  4.