Heute morgen klapperte es in den Schliessfächern als ich gerade nach meinem Auftragszettel schauen wollte, und als ich nachsah, fand ich in meinem Schliessfach ein kleines Nikolaus-Präsent:

DSC00629.JPG

Eine Thermoskanne! Wenn auch eine recht kleine, aber gut, der Gedanke zählt, es ist ja immerhin noch nicht mal Weihnachten. Drin war der kleine Nikolaus und eine Bedienungsanleitung :)

Die Plätzchen daneben waren von einem behinderten Mädchen, welches jeden Morgen ziemlich am Anfang der Tour einsteigt, und immer von Ihren Eltern zur Haltestelle gebracht wird. Sehr nett, das hat mich echt überrascht und gefreut! Der Fahrbegleiter hat natürlich auch eine bekommen.

Wenn ich mal so recht überlege, sind das glaube ich so mit die ersten Weihnachtspräsente, die ich überhaupt erhalte, zumindest in der „Arbeitnehmer-Rolle“. Klar, von Lieferanten kommt immer mal was, aber das hat in den letzten Jahren auch nachgelassen. Und ich bin ja quasi direkt vom Studium in die Selbstständigkeit gegangen, von daher habe ich als Angestellter nie wirklich gearbeitet – und eben auch nie ein Präsent bekommen.

Ich weiss nicht ob ihr das nachvollziehen könnt, aber ich empfinde es als ein etwas komisches Gefühl.

Aber gefreut hats mich :)

2 Antworten zu “Nikolausi”
  1. Marco sagt:

    Garantiert nicht (mehr) üblich und daher doppelt schön und sicherlich ein Grund zur Freude.

  2. Nadine sagt:

    Sehe ich auch so. Sieh es als kleine Anerkennung deiner Arbeit.

  3.