Neulich am Aachener Theater. Es wurde ein Stück aufgeführt, welches Schulklassen in Massen, teilweise ganze Schulen angezogen hat. Die Anreise wurde in der Regel mit Bussen durchgeführt, und einige Male war ich daran beteiligt.

Das Ergebnis kann man sich leicht vorstellen, vor und um das Theater herum herrschte Chaos. Bei der Anfahrt mussten die Schüler nur herausgelassen werden, bei der Abholung jedoch brach jedes Mal der Verkehr rund um das Theater zusammen. Alleine von uns waren 5 Busse im Einsatz, geschätzte 15-20 Busse von diversen Unternehmen waren im Ganzen unterwegs, um die Schüler zu fahren.

Ich konnte mir zweimal behelfen, indem ich schlichtweg mit dem Bus mitten auf den Theatervorplatz gefahren bin. Dort habe ich den Verkehr nicht noch mehr behindert als es ohnehin schon der Fall war, und ich konnte meine Gruppen quasi ohne Ampelüberquerung sicher in den Bus lotsen. Nur befahren darf man den Platz offiziell nicht, es ist eben ein mit Kopfsteinpflaster und Blumenkübeln dekorierter Platz, auf dem Fahrzeuge schlichtweg nichts zu suchen haben.

Also versuchte ich für den nächsten Chaos-Termin ein Experiment.

Direkt dort wo die größte Engstelle war, nämlich vor der alten Post, ist ein Taxistand, der so groß ist, dass die Taxen dort in zwei Reihen nebeneinander auf Fahrgäste warten können. Es wäre eine große Erleichterung und würde zur Entspannung der Situation erheblich beitragen, wenn dieser Platz noch zusätzlich zur Verfügung stehen würde.

Kurzum: Die Taxifahrer müssten für ca. eine halbe Stunde um den Aboltermin herum ihren Platz frei geben.

Also habe ich kurzerhand die erstbeste Nummer angerufen, die ich auf einem Taxi gefunden habe, das war 5x die 2. Die Frau am Telefon war recht nett und hat sich mein Anliegen angehört, fand die Idee gut, erklärte mir aber, dass Fahrer dieses Unternehmens diesen Taxistand nicht anfahren würden. Ich müsse 5x die 6 anrufen.

Dort war man am Telefon zwar etwas rauhbeiniger, hat mir aber dennoch versprochen, meine Bitte weiterzugeben. Selbstverständlich ohne Erfolgsgarantie, denn das müssen immer noch die Fahrer entscheiden.

Tja, und offenbar haben sie das.

DSC02579.JPG

Ehrlich gesagt, hätte mich das auch gewundert. Gut, dieses Beispiel ist nun wirklich nicht repräsentativ, weil meine Bitte wirklich eher ungewöhnlicher Natur war.

Aber Trotzden: warum wird nur jeder meiner Versuche, Taxifahrern die Gelegenheit zu geben, mein nicht besonders gutes Bild von dieser „Spezies“ doch noch zu verbessern, enttäuscht? In der Regel hält sich der Taxifahrer für wichtig, in jedem Fall aber für wichtiger als den anderen Autofahrer. Und dem entsprechend meint er, dass er sich auch ganz andere Dinge im Strassenverkehr herausnehmen kann. Und das sorgt fast immer für großes Ärgern bei den übrigen Verkehrsteilnehmern.

Wenn ich Busfahrer nun direkt mit dem Taxifahrer vergleiche, fällt mir oft ein ähnliches Verhalten auf, leider. Aber trotzdem gibt es meiner Erfahrung nach bei den Busfahrern immer noch deutlich weniger schwarze Schafe als bei den Taxifahrern. Es ist leider so, dass ich bei den Taxifahrern eher Schwierigkeiten habe, weisse Schafe zu finden, wenn ich das mal so sagen darf.

Fahrer wie Torsten oder Mia habe ich in freier Wildbahn noch nicht gefunden. Wirklich schade.

Vielleicht überzeugt mich ja doch noch irgendwann jemand davon, dass es auch anders geht. Vielleicht muss ich auch einfach nur öfter mal Taxi fahren. Aber die täglichen Begegnungen im Strassenverkehr reichen mir aber eigentlich aus, dass ich es gar nicht erst versuchen will.

9 Antworten zu “Taxi!”
  1. muetze sagt:

    du hast den Sash aus Berlin vergessen. Der gehört in dieselbe kategorie wie Torsten und Mia 😉

  2. Martin sagt:

    Entschuldigung, ich wusste dass es da noch einen gibt, aber mir ists nicht eingefallen. Und ich bin mir sicher, dass es sogar noch viel mehr in dieser Kategorie gibt…

  3. muetze sagt:

    in berlin hat es ein paar Taxibloger welche sehr bekannt sind aber wenn ich so einen Artikel geschrieben hätt ewer mir glaube ich mindestens einer entfallen. deswegen der smilie am ende

  4. muetze sagt:

    zum andern hatte ich den Sash schpon mal gefragt aber bisher keine Antwort erhalten und vielleicht kannst du mir ja weiterhelfen. und zwar bin ich am überlegen ich hier in Frankreich den Personenbeförderungsschein mache und da wollte ich wissen ob es einen Unterschied zwischen dem Schein für die Busfahrer und dem Schein für die Taxler gibt. Ich würde eher den für die Busfahrer machen. Über Infos für D wäre ich schon mal sehr froh.

  5. Martin sagt:

    Das ist tatsächlich so, der P-Schein für den Busfahrer und der für den Taxifahrer ist etwas anders. Das Prozedere ist dasselbe soweit ich weiss, nur gibts zB keine Ortskundeprüfung. Ich frag mal den Marco, der müsste das wissen.

    Achja, ich habe überhaupt keinen P-Schein, den brauchst Du nur für gewerbliche Personentransporte bis 9 personen. Ich habe einfach den Führerschein gemacht. Da ist nichts spezielles für Personenbeförderung bei, was ich eigentlich sehr schade finde. Die Führerscheine der Klasse D1 und D unterscheiden sich nur durch die Anzahl der Personen, die man fahren darf: D1 geht bis 16 Personen.

    Ich denke, Taxifahren darf ich damit aber nicht.

  6. Marco sagt:

    Ich habe keinen blassen Schimmer …
    Hatte damals gezielt für Mietwagen gefragt.
    Und natürlich habe ich auch schon wieder alles vergessen … :-(

  7. Martin sagt:

    Oh, dann war ich falsch informiert, ich dachte Du hättest Dich speziell für die Fahrerlaubnis von Kleinbussen schlau gemacht.

  8. muetze sagt:

    hey super danke für die ganzen Infos. Und danke für die Info das du keinen Pschein hast sondern nur den Busführerschein. Nachdem ich eh vorhabe meinen Hängerschein in D zu machen werd ich mich mal schlau machen wo ich den D bzw D1 machen kann (der D1 würde mir erstmal langen) …

  9. Martin sagt:

    Naja, es kommt schon darauf an was Du vor hast.
    Der D-Führerschein ist so teuer geworden, dass es sein kann, dass sich der D1 kaum lohnt.
    DE bekommst Du übrigens geschenkt (DE = Bus mit Hänger, das meintest Du doch?), wenn Du CE schon hast. Ausserdem brauchst Du nur die Hälfte der Fahrstunden, wenn Du CE länger als zwei Jahre besitzt, das macht auch nochmal einiges aus.
    Frag mal die Fahrschule Deines Vertrauens.

  10.