Heute fahre ich wieder den Schienenersatzverkehr, wieder mit einem Gelenkbus. Ich habe lange überlegt, ob ich fahren soll, weil die Lage auf den Strassen und an den Haltestellen durch den heutigen Streik nicht wirklich entspannt ist. Stress, den ich eigentlich nicht haben muss.

Tatsächlich bin ich aber durch den Berufsverkehr überraschend gut durchgekommen, vor zwei Wochen war auf den Strassen absolutes Chaos. Heute war nichts davon zu spüren. Nur einmal habe ich den Anschluss an die Euregiobahn in Stolberg verpasst. Aber dagegen bin ich nun wirklich machtlos. Ansonsten war die Lage wirklich nicht viel

Das einzige was unangenehm ist, sind die Mißverständnisse, die sich fast ausschliesslich an der Haltestelle Bahnhof Rothe Erde ergeben. Das Aachener Ostviertel ist voll von Menschen, die entweder keine Nachrichten schauen/hören/lesen und so nichts von dem Streik wissen, oder einfach nicht auf die Bus-Beschilderung achten und deshalb stumpf in den erstbesten Bus einsteigen, der gerade vorbei kommt.

Normal ist es ja auch so, dass die Linienbusse an besagter Haltestelle alle in dieselbe Richtung fahren und auch an jeder Haltestelle halten. Nur beim Schienenersatzverkehr eben nicht.

Und so ist es mehrfach vorgekommen, dass ich Fahrgäste  unfreiwillig mit nach Eschweiler oder zum Aachener Hauptbahnhof genommen habe. Gut, was soll ich auch machen wenn sie hinten durch die Tür schlüpfen und bei mir nicht fragen. Und unterwegs rauslassen darf ich sie nicht, das habe ich schon erfragt.

Und wenn vorne und an der Seite auf dem Bus-Schild ganz groß „Schienenersatzverkehr“ steht, dann sollte das dem Fahrgast doch wirklich zu denken geben. Tuts aber oft nicht.

Naja, dann gibt’s zum Dank eben eine schöne Rundfahrt :)

Eine Antwort zu “Streik”
  1. Ducky sagt:

    Tja, erstaunlich, heute morgen bin ich auch ohne jede Probleme zum Zahnarzt gekommen und von da zur Arbeit.
    Und ich war echt erstaunt, wie viele Leute heute wartend in den Bushäuschen standen, teils unruhig auf die Uhr schauend. Dabei war der Streik doch wirklich in allen Medien angekündigt…

    Und das manche Menschen einfach total merkbefreit sind, das ist wohl überall so…

  2.