Archiv für die Kategorie: “Busse”

Vor einiger Zeit habe ich ja schon von der 14-Meter-Erfahrung berichtet, aber es geht noch länger, auch ohne Gelenk. 15 Meter ist meines Wissens die maximale Länge, die ein Solofahrzeug auf deutschen Strassen messen darf. Davon haben wir bei dem einen Busunternehmen, für das ich tätig bin, zwei Stück.

201210171237.jpg

Den Rest des Eintrages lesen »

Comments 3 Kommentare »

Dass diese Funktionsweise den Verbrauch eines Linienbusses immens senken dürfte steht ausser Frage, denn die Busse fahren fast immer mit Vollgas an, die Bewegungsenergie wird während der Anfahrt an die nächste Haltestelle beim Verzögern über die Bremsscheiben dann in Wärme umgesetzt und verpufft. … Beim Bremsen übernehmen die Motoren die Verzögerung und arbeiten als Generatoren und wandeln die Bremsenergie nicht in Wärme sondern in elektrische Energie um, die in den Ultracaps auf dem Dach des Fahrzeugs gespeichert werden.

Comments 2 Kommentare »

Gestern war ich auf dem Rückweg nach Eschweiler leer unterwegs, und hatte noch genug zeitlichen Puffer. Und irgendwie habe ich mich bei der Einfahrt zum Bahnhof mehr auf einen am Strassenrand katastrophal einparkenden PKW konzentriert.

Und da war’s geschehen, ich bin vorbei gefahren. Vor mir eine Einbahnstrasse, wohl bemerkt in umgekehrter Richtung. Rechts der Park&Ride Parkplatz. Zurück ging’s nicht mehr. Und ich war mit dem Gelenkbus unterwegs.

Den Rest des Eintrages lesen »

Comments 2 Kommentare »

Der Hammer! 😀

Comments 2 Kommentare »

Teil 1:

Teil 2:

Quelle: http://blog.daimler.de/2008/09/08/wie-ein-bus-entsteht/

Comments 2 Kommentare »

Wie auf Bestellung habe ich gestern zur größten Sommerhitze (36 Grad in Aachen) für meine morgendliche Fahrt einen recht alten Bus bekommen.

Und das hatte einen riesen Vorteil:

DSC01784.JPG

Ich konnte mit offener Tür fahren! Ich habe die rechte Tür mit einem dafür vorgesehenen Schalter blockiert und bin dann so wie auf dem Foto rumgefahren.

Natürlich ging das so nicht mehr, sobald das erste Schulkind eingestiegen war. Aber vor und nach der Tour bin ich noch einige Zeit unterwegs, und da hat das echt gut getan!

Bei neueren Linienbussen werden übrigens die Bremsen blockiert, solange die Tür geöffnet ist.

Comments Kommentare deaktiviert für Sommerhitze

Es gab bei dem Unternehmen, bei dem ich morgens fahre, schon zwei MAN-Reisebusse aus den 90ern, und natürlich auch noch diverse Linienbusse, aber die sind alle schon in die Jahre gekommen. Und während das Aachener Linienbus-Unternehmen ausschliesslich auf Mercedes Citaro fährt (abgesehen von dem Long Wajong), mehren sich „bei uns“ die MAN Busse.

Auch im Alltag fallen mir die MANs immer mehr auf, die Bundeswehr fährt zum Beispiel auch diese Marke. Also scheinen die Münchner etwas richtig zu machen und kommen immer mehr im Bus-Sektor auf den Markt. Gefertigt werden die Reisebusse aber wohl in Ankara, Linienbusse in Polen. Schade eigentlich, würde der deutschen Wirtschaft gut tun. Aber irgendwoher müssen die offensichtlich niedrigen Preise ja kommen.

Den Rest des Eintrages lesen »

Comments 2 Kommentare »

[Trigami-Review]

Damit der Bus auch fahrtüchtig und sicher ist, ist es nicht nur empfehlenswert sondern sogar vorgeschrieben, jeden Morgen eine Abfahrtkontrolle durchzuführen. In der Fahrschule war das ein Bestandteil der praktischen Fahrprüfung, beim Bus kommt sogar noch eine Reihe an so genannten Handfertigkeiten dazu.

Die Kontrollpunkte im Detail:

Den Rest des Eintrages lesen »

Comments 12 Kommentare »

Seit langem nehme ich mir vor mal wieder zu schreiben, heute ist es so weit.

Die Überschrift erinnert mehr an einen Computer, aber ein Systemabsturz kann einen auch in einem modernen Bus ereilen.

Aber immer der Reihe nach. Letzten Sonntag ging es von Neuss nach Assenheim in Hessen (nähe Frankfurt). Die Hinfahrt verlief reibungslos und ohne Pause, so dass ich die 230 Kilometer auch in 2,5 Stunden geschaft habe. Es gab halt doch einen Reihe Baustellen und zum Ende ein Stück über Land zu fahren. Einzig bemerkenswert war die Tatsache, dass die Polizei auf der A45 mit mehreren Zivilstreifen unterwegs war und Jagd auf Verkehrssünder machte. Bei mir gabs diesbezüglich allerdings nichts zu holen. Den Rest des Eintrages lesen »

Comments 2 Kommentare »

Heute morgen große Ratlosigkeit. Ich wollte gerade mit dem Bus losfahren – ging aber nicht. Der Federspeicher, also quasi die Handbremse beim Bus, wurde nicht frei gegeben, trotz gelöstem Handbremsventil und längst erreichtem Betriebsdruck. Dazu kam ein leichtes Zischen vom Handbremsventil ausgehend, so dass ich hier als erstes mal einen Defekt vermutete

Der Disponent, der zufällig über den Hof lief, war auch ratlos, einige Minuten haben wir rumgesucht und probiert.

Irgendwann ist es mir dann doch eingefallen: Gestern beim Abstellen des Busses hatte irgendjemand die Haltestellenbremse eingeschaltet, und die hielt den Bus nun fest. Das ist bei dem Setra 315 UL, den ich heute morgen gefahren bin, ein kleines, recht unauffälliges Hebelchen, welches sich im Dunkel des Armaturenbettes rechts neben dem Radio befindet.

Bei moderneren Bussen sieht man das im Display, geschweige denn, dass die Haltestellenbremse sich löst, wenn man die Zündung ausschaltet. Eine fatale Eigenschaft übrigens, die schon für haarsträubende Unfälle gesorgt hat, weswegen viele sich lieber auf ausschliessliche Benutzung der Feststellbremse beschränken.

Man muss eben mit dem Kopf dabei bleiben und deswegen bin ich etwas später auch zu dem Schluss gekommen, dass ich mich lieber über mich selbst ärgern sollte, weil ich da nicht gleich drauf gekommen bin…

Comments 5 Kommentare »